zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Dienstag, 26. Jul. 2016

Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer Rahmenpolitik für Investoren

 
Die österreichische Wirtschaft sieht auch weiterhin großes Wachstumspotential auf dem rumänischen Markt und blickt positiv in die Zukunft. Neben Investitionen - vor allem in die Erweiterung und Modernisierung bestehender Betriebe - plant sie mittelfristig auch weitere Arbeitsplätze zu schaffen. Wichtig für all diese Entscheidungen ist, dass sich die politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen im Land aber auch weiterhin entwickeln und verbessern. Eine unternehmerfreundliche Wirtschaftspolitik, politische Stabilität und Transparenz, der Abbau bürokratischer Hürden wie auch die Förderung von Aus- und Weiterbildung sind wichtige Faktoren. So die Kurzfassung der Ergebnisse der diesjährigen Studie zum Wirtschaftsklima in Rumänien von ADVANTAGE AUSTRIA, der Handelsabteilung der Österreichischen Botschaft in Bukarest.
Geschäftsklima Rumänien
Die österreichische Wirtschaft in Rumänien ist mit der aktuellen wirtschaftlichen Lage des Landes zufrieden und blickt positiv in die Zukunft. So erwarten 70% der Befragten, dass sich die wirtschaftliche Gesamtsituation in Rumänien in den nächsten zwei Jahren (2016-2017) positiv entwickeln wird. Drei von vier gehen von einer positiven Entwicklung ihres Unternehmens im selben Zeitraum aus.
Zukünftige Investitionsaussichten
Rumänien positioniert sich, nicht zuletzt aufgrund der zu erwartenden positiven Wirtschaftsentwicklung und seiner wachsenden Bedeutung als Binnenmarkt, weiterhin als interessanter Investitionsstandort für die österreichische Wirtschaft. 44% aller Befragten geben an, Investitionspläne für die kommenden zwei Jahre (2016-2017) zu haben, weitere 33% denken über Investitionen nach, haben aber noch keine konkrete Entscheidung getroffen. Vor allem Erweiterungsinvestitionen, also beispielsweise der Ausbau von Produktionskapazitäten, Ersatzinvestitionen bzw. die Modernisierung aktueller Standorte sind geplant. Das Interesse an Neuinvestitionen ist vergleichsweise geringer. Auch Investitionen im Personalbereich sind vorgesehen: 6 von 10 Unternehmen planen den Ausbau von Arbeitsplätzen.
Rahmenbedingungen für die österreichische Wirtschaft in Rumänien
Das Tun österreichischer Unternehmen in Rumänien wird vor allem durch politische Rahmenbedingungen (Steuer- und Abgabenpolitik, Bürokratie, Rechtssicherheit und politische Stabilität) und personalrelevante Umstände (Mitarbeitertreue, Arbeitskräftepotential, Fachkräfteausbildung und Lohnkosten) stark beeinflusst. Entwicklungen in diesen Bereichen sehen die Befragten mit gemischten Gefühlen: Vor allem Faktoren, die das Investitionsumfeld prägen, wird eher eine negative Entwicklung bescheinigt. Positive Impulse sehen Unternehmen hingegeben im wichtigen Bereich der Fachkräfteausbildung, wenngleich die Entwicklung des Arbeitskräftepotentials allgemein wie auch bei der Mitarbeitertreue eher nachteilig bewertet wird. Vor allem der Wunsch nach einer besseren Rahmenpolitik für Investoren wird laut. Länder, die sich international als erfolgreiche Investmentdestinationen positioniert haben, haben ein investitionsfreundliches Umfeld geschaffen. Statt kurzfristiger Maßnahmen erfordern Investitionsentscheidungen allerdings langfristige Planung und Strategieentwicklung, die nur bei kalkulierbaren Rahmenbedingungen möglich sind.
Die österreichische Wirtschaft in Rumänien
Rumänien hat eine ganz besondere Bedeutung für die österreichische Wirtschaft, nicht nur als Handelspartner, sondern vor allem auch als Investitionsstandort. Österreichische Firmen zählen in Rumänien seit Jahren zu den bedeutendsten Investoren - sie haben rund 9,7 Mrd. Euro investiert - das entspricht 16,1% aller ausländischen Direktinvestitionen in Rumänien - und schaffen durch mehr als 7.000 registrierte Unternehmen mit österreichischer Kapitalbeteiligung über 100.000 direkte Arbeitsplätze. Sie sind damit eine wichtige Stütze der rumänischen Gesellschaft und aktiver und nachhaltiger Mitgestalter des Wirtschaftsstandortes.
Methodologie
Die Austrian Business Outlook Survey Romania 2016, eine für die österreichische Wirtschaft in Rumänien repräsentative Umfrage zum aktuellen Geschäftsklima, wurde in diesem Jahr zum ersten Mal durchgeführt. Es handelt sich dabei um eine Onlinebefragung des Managements österreichischer Niederlassungen in Rumänien, die von 13.-31.4.2016 durchgeführt wurde. Insgesamt nahmen 124 Personen an der Umfrage teil.

Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik
Pressemitteilungen/Comunicate de Presa:
In Banat: Zborurile inedite si cursele charter in crestere cu 20 %
Incepand din august: Zborul de agrement e mai scump
La 90 de ani: Zbor deasupra Sibiului
Sibiul vazut prin perspectiva ochiului de pasare
mehr aus der Rubrik