zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Samstag, 09. Jan. 2016

Brasov: Klare Ansage zu Steuern

 
In vielen Ortschaften Rumäniens werden in diesen Tagen Prozent- und Steuersätze zur künftigen Gebäude- und Grundsteuer publik gemacht. Wie viel der gemeine Bürger nun letztendlich ab diesem Jahr mehr bezahlen muss, darf sich der Inhaber selbst berechnen. Nicht so in Brasov, wo die zuständigen Kommunalbehörden mit konkreten Summen aufwarten. Zwischen 10 und 25 Lei heißt es einleuchtend. Und als konkretes Beispiel: Der Inhaber einer 64-Quadratmeter-Wohnung aus dem Stadtzentrum, der im vergangenen Jahr eine Gebäudesteuer von 173 Lei zu entrichten hatte, muss 2016 194 Lei bezahlen.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik