zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Sonntag, 01. Feb. 2015

Stellenverlust in Großbetrieben

 
Die großen Arbeitgeber in Rumänien haben in den Jahren der Wirtschaftskrise massiv Arbeitsplätze abgebaut. So hat der Mineralölkonzern OMV Petrom seine Belegschaft zwischen 2008 ? 2013 von 29.861 auf 19.016 Mitarbeiter zurückgefahren. An zweiter Stelle liegt die Rumänische Post mit einem Minus von 6710 Arbeitsplätzen (von 35.576 auf 28.866), gefolgt vom Hüttenwerk Arcelor Mittal Galati, das in der genannten Zeitspanne von 13.709 auf 7115 Stellen abgebaut hat. (Quelle: Business Magazin)
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik