zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Mittwoch, 21. Jan. 2015

Johannis gewinnt Prozess gegen Integritätsbehörde

 
Ein Bürgermeister sollte nicht Mitglied in der Aktionärsverammlung der Stadtwerke sein, heißt es in Rumänien. Parteiübergreifend und auch in der breiten Bevölkerung gilt es jedoch als kurios, wenn ein Mann aus der Verwaltung nicht in der Aktionärsverammlung der Institution wirken darf, für die die Stadt Zuschüsse sichert. Die Integritätsbehörde nennt eine solche Sachlage jedoch "unvereinbar" mit dem Status eines Bürgermeisters, Kreisratspräsidenten oder Kommunalrat.

In solch einer Situation der "Unvereinbarkeit" befand sich zuletzt Rumäniens Staatspräsident Klaus Johannis. Dieser hatte als Bürgermeister von Sibiu zeitweilig in der Aktionärsversammlung zweier Stadtwerke mitgewirkt. Deshalb rückte ihm die Integritätsbehörde ANI auf den Leib. Johannis gewann den ersten Prozess und musste erneut vor Gericht, weil ANI in Revision gegangen war. Klaus Johannis wurde heute durch eine endgültiges Urteil frei gesprochen.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik