zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Mittwoch, 08. Okt. 2014

Nobelpreisträger stammt aus Rumänien

 
Fünf Jahre nachdem Herta Müller den Literatur-Nobelpreis erhalten hat, wird ein weiterer im rumänischen Banat geborener Deutscher mit dem Nobelpreis geehrt: Stefan W. Hell wird den Nobelpreis für Chemie 2014 zusammen mit Eric Betzig und William E. Moerner bekommen.

Stefan Hell ist 1962 in Arad geboren und im westrumänischen Sântana (Kreis Arad) aufgewachsen. Er verbrachte seine Kindheit im Heimatdorf und ab der 9. Klasse war er ein Jahr lang Schüler am Nikolaus-Lenau-Gymnasium in Timisoara. Danach, 1978, wanderte er mit seiner Familie in die damalige BRD aus.

Stefan W. Hell ist Direktor am Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie in Göttingen. In seiner Schulzeit in Deutschland war er auch Kollege mit den Söhnen von Altbundeskanzler Helmuth Kohl, so die ersten Informationen aus dem Bekanntenkreis von Prof. Dr. Stefan W. Hell.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik