zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Sonntag, 23. Feb. 2014

Leviten statt Messe gelesen (Die Glosse am Sonntag)

 
Ein vergeigtes Jahr wird das wieder in Rumänien: Für die Politik, für die Wirtschaft, Administration und für die Menschen. Praktisch seit Ende der Parlamentsferien am 1. Februar streitet die rumänische Politik offiziell um die Regierungsumbildung, eigentlich um Posten, Ämter und Eitelkeiten.

Auch wenn dieser Streit in Kürze beigelegt sein würde, bleibt trotzdem wenig Zeit zum Arbeiten, denn der Wahlkampf für das Europäische Parlament steht vor der Tür. Danach beginnen die Parlaments-Sommerferien und kurz darauf startet die Kampagne für die Präsidentschaftswahlen. Und konform deren Ausgangs werden die Karten in der rumänischen Politik neu gemischt.

Einst hatte der Abgeordnete der deutschen Minderheit im rumänischen Parlament, Ovidiu Gant, eine Jahresbilanz zur rumänischen Politik mit der Bezeichnung "Ein verlorenes Jahr" betitelt. Die gleiche Situation zeichnet sich auch für 2014 ab.

Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik