zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Donnerstag, 13. Feb. 2014

Bestverdiener: Bankangestellte und Bordpersonal

 
Das Brutto-Einkommen der Bevölkerung in Rumänien lag im November 2013 im Landesdurchschnitt bei 2278 Lei. Auf Sparten bezogen, verdienten die Landwirte im Schnitt in Rumänien 1700 Lei, die Dienstleister erhielten für ihre Arbeit 1400 Lei, in der Industrie und in der Baubranche 2300 bzw. 1800 Lei.

Am besten verdienten die Finanzdienstleister mit 5600 Lei, gefolgt von den Arbeitnehmern im Flugverkehr (5400 Lei Brutto) und den Angestellten in der Versicherungsbranche (durchschnittlich 4400 Lei). Die niedrigsten Bezüge hatten Kellner und Zimmermädchen - im Hotel- und Gaststättenwesen kamen die Beschäftigten in Rumänien auf durchschnittliche 1.200 Lei Brutto.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik