zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Donnerstag, 23. Jan. 2014

Flugzeugkatastrophe: Innenminister tritt zurück

 
Mangelhafte Kommunikation und Koordination habe dazu geführt, dass die Opfer des Flugzeugabsturzes von vor drei Tagen erst nach stundenlager Sudche gefunden werden konnten, so eine der Schlussfolgerungen nach der Notlandung eines Flugzeuges, bei der zwei Menschen starben (wir berichteten).

Die anhaltende Kritik an der Art, wie die Rettungsaktion verlaufen ist und der politische Druck zu diesem Thema haben heute den rumänischen Innenminister Radu Stroe zum Rücktritt veranlasst. Er habe mit seiner Amtsniederlegung ein Zeichen gesetzt, um die Ehre der Mitarbeiter des Rettungsdienstes zu verteidigen, die in den letzten Tagen viele nicht gerechtfertigte Anschuldigungen hinnehmen mussten, sagte Stroe.

Bis zum 1. Februar will die Liberale Partei einen neuen Kandidaten für das Amt des Innenministers vorschlagen.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik