zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Sonntag, 24. Nov. 2013

Ausraster: Schütze traf Kollateralopfer

 
Mit Kautschukgeschossen hatte Mihai Chirita gestern Abend in Bukarest durch die Gegend geballert und scheinbar drei Unbeteiligte z.T. schwer verletzt. Heute stellte er sich der zunächst flüchtige Chirita der Polizei. Grund für den Ausraster war derzeitigen Informationen nach der Streit zwischen den beiden Schwestern des Mannes. Die drei Personen, die Chrita mit seinen Schüssen verletzte, waren anscheinend Kollateralopfer - also zur falschen Zeit, am falschen Ort.

Eine Frau wird infolge der Schussverletzungen wahrscheinlich aus einem Auge nicht mehr sehen können, zwei Männer mussten ebenfalls ins Krankenhaus.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik