zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Sonntag, 03. Nov. 2013

Leviten statt Messe gelesen (Die Glosse am Sonntag)

 
Die Kleinen haben den Aufstand geprobt, doch damit konnten sie bloß bis ins Achtelfinale des Fußball Rumänien-Pokals "Timisoreana" vorstoßen. Drei Mannschaften gab es unter den letzten Sechzehn, die aus den unteren Spielklassen kamen, in der nächsten Pokalrunde ist keine mehr dabei. Das größte Aufsehen erregte dabei Ripensia Timisoara, die als Sechst-Ligist den Wettbewerb begann und nun als Verein aus der fünften Liga im Achtelfinale ausschied, nachdem sie in der Runde zuvor den Erstligaverein Uni Cluj ausgebootet hatte.

Nicht das Ausscheiden von Ripensia ist jedoch der Punkt., sondern die Art, wie die Vereinsspitze mit dieser Situation umgegangen ist. Kritik übte der Vereinsmanager Radu Suciu an seinem Team, nachdem es gegen den amtierenden Vizemeister Pandurii Targu Jiu 0:3 unterlegen war. Auch wenn er positive Punkte bei der Pressekonferenz danach herausstrich, überwiegend waren die kritischen Aspekte, mit denen aufwartete.

Niederlagen, ganz egal welcher Art diese auch sein mögen, sind schwer zu verdauen. Doch der Vereinsmanager ist unweigerlich zu hart mit seinen Jungs ins Gericht gegangen, als er diesen ankreidete, keine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt zu haben. Sicher waren viele Kicker von der Wichtigkeit der Partie eingenommen, oder haben sich in individuellem Spiel versucht, doch solche Aspekte in den Vordergrund zu stellen, ist übertrieben. Auch dann ist ein 0:3 auf eigenem Platz eines Kreisligisten gegen den Vizemeister nichts Ungewöhnliches, wenn Letzterer nicht in der Stammformation aufgelaufen ist. Das hat nicht nur lokalen Charakter, sondern es ist weltweit der Fall.

Siegfried Thiel


Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik