zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Mittwoch, 09. Okt. 2013

Die Rumänen und ihr Budget

 
Familien in Rumänien hatten im 2. Quartal d.J. ein Durchschnittseinkommen von 2563 Lei, was 897 Lei pro Person entspricht. In barer Münze gingen 2154 Lei in die Familienhaushalte. In Natura betrug der Wert der Einnahmen umgerechnete 409 Lei. Dies geht aus Daten des rumänischen Statistikamtes INS hervor.

Auf Einkommensquellen berechnet, kommen 51,2 Prozent den Einnahmen aus Löhnen und Gehältern zu und 16 Prozent machen Naturalien aus. Geld erhielten die Bürger Rumäniens auch aus dem Absatz landwirtschaftlicher Produkte (3,4 Prozent) und zu 3,2 Prozent aus freiberuflichen Tätigkeiten.

Die weiteren Einnahmequellen beliefen sich jeweils auf weniger als zwei Prozent.

Der Anteil der Löhne und Gehälter an den Gesamteinkommen der Bürger Rumäniens sei mit den knapp über 50 Prozent recht gering, sagt der Wirtschaftsanalytiker Nicolae Taran. Dies gehe auch darauf zurück, dass "sich Qualifizierung des Personals und die damit verbundenen Arbeiten auf einem gesunkenen Niveau befinden", so der Wirtschaftsprofessor dem Rumänien Online Kurier gegenüber.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik