zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Freitag, 06. Sep. 2013

Fan-Terror in Bukarest

 
Gewaltbereite Schlachtenbummler aus Ungarn halten seit dem frühen Nachmittag die Bukarester Polizei und Gendarmerie in Atem. Bereits bei der Ankunft des Zuges, der die vermeintlichen Fans aus Ungarn zum heute Abend 21 Uhr stattfindenden Fußballspiel Rumänien - Ungarn brachte, musste am Bukarester Nordbahnhof Tränengas eingesetzt werden. Im zweiten Waggon des Zuges brach ein Feuer aus: Die Feuerwehr musste eingreifen.

Über eine Stunde lang dauerte es, bis die Ordnungshüter die 930 teilweise betrunkenen Ungarn in Busse verfrachtet hatte. Mitunter kam auch die nationale Rivalität zwischen den beiden Ländern überdeutlich zum Ausdruck. Die Ungarn schwenkten eine rumänische Flagge, aus der Siebenbürgen herausgetrennt war.

Seit den Morgenstunden tranken viele der ungarischen Anhänger auf den Terrassen der Bukarester Altstadt. Als sie aufgefordert wurden, sich in Richtung der Fan-Zone an der National-Arena zu begeben, rasteten sie aus, und lieferten sich eine wahre Straßenschlacht mit den Ordungshütern.

Auch etwa 400 rumänische Fans kamen mit Gendarmerie und Polizei in Konflikt. Sie bewarfen die Ordnungskräfte mit Steinen, als sie aufgehalten wurden, in Richtung der Straßen vorzudringen, auf denen sich angereiste Ungarn befanden.

Der Anpfiff des Spiels Rumänien - Ungarn ist für 21 Uhr vorgesehen. Die Partie findet in der WM-Qualifikation und für beide Vertretungen geht es um sehr viel, denn vor Spielbeginn liegt liegt Ungarn in der Quali-Gruppe einen Punkt vor Rumänien.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik