zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Freitag, 06. Sep. 2013

Rettungsanker für Pharmabetrieb

 
GlaxoSmithKline wird seine Arzneimittelproduktion in Brasov bis 2015 verkaufen, oder schließen. Derzeit gäbe es mehrere Angebot zur Übernahme der Produktionseinrichtung, heißt es bei GSK.

Etwa 240 Mitarbeiter von GlaxoSmithKline bangen seit Juni um ihren Job, seit dem bekannt wurde, dass der britische Medikamentenhersteller seine Rumänien-Niederlassung abstoßen will. Die Fabrik in Brasov sei nicht voll ausgelastet, begründet die Unternehmensleitung diese Entscheidung.

Eine Umgestaltung der Produktion von Tabletten auf den in der Pharma-Industrie derzeit gefragteren Impfstoff sei nicht möglich, so die weiteren Informationen. Außerdem sei das Werk in Brasov kleiner als die anderen aus der Gruppe.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik