zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Dienstag, 02. Jul. 2013

Betrugsskandal beim Abi

 
In einem Bestechungsskandal ermitteln Polizei und Antikorruptionsbehörde am Bukarester Dimitrie Bolintineanu-Lyzeum. Lehrkräfte sollen geneigt gewesen sein, den Schülern die schriftliche Abiturprüfung zu erleichtern. Mehr als 30 Lehrkräfte werden derzeit verhört. Bestechungsgegenstände sollen die Lehrer erhalten haben, um die Schuler zu unterstützen. Wie der Betrug konkret erfolgen sollte, ist derzeit nicht klar, da in den Klassen Überwachungskameras montiert sind. Die Schulbehörde weist darauf hin, dass die Prüfungsthemen nicht vorzeitig veröffentlicht worden seien. Der Hinweis für den Verdacht unehrlicher Machenschaften bei der gestern stattgefundenen Prüfung sei bereits vor Wochen eingegangen, so derzeitige Meldungen.

Gestern Vormittag wurde die Prüfungskommission der Schule und mehr als 30 Lehrer, die zur Überwachung der Klassen bei der schriftlichen Arbeit zugeteilt waren, ausgetauscht.

Die Schulleiterin des Dimitrie Bolintineanu-Lyzeums wurde entlassen. Wahrscheinlich muss sie sich auch vor Gericht wegen Bestechlichkeit verantworten, so die derzeitigen Informationen in diesem Fall.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik