zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Montag, 17. Jun. 2013

Gehaltsfrage: Mediziner wandern ab

 
Mehr als 20.000 Ärzte aus Rumänien arbeiten derzeit im Ausland. Für deren Ausbildung hat der rumänische Staat 230 Millionen Euro ausgegeben, sagte der Vorsitzende der Ärztekammer, Vasile Astarastoae, bei einem Treffen der europäischen Ärzteorden. Für diesen Zustand machte Astarastoae den rumänischen Staat verantwortlich, der, wie er sagte, die Mediziner durch eine schlechte Bezahlung geradezu verscheuche.

Die Aufstockung der Löhne von jungen Ärzten hatte die rumänische Ärztekammer bereits im Herbst vergangenen Jahres gefordert und bei Verweigerung mit Maßnahmen gedroht. Mit weniger als umgerechneten 200 Euro Gehalt pro Monat könne man keine Ärzte an ihren Job im Land binden, hatte der Vorsitzende der rumänischen Ärztekammer, Vasile Astarastoae, gesagt. "Wie viele Ärzte müssen gehen, um Sie beeindrucken zu können", fragte Astarastoae vor wenigen Monaten in einem Schreiben an den rumänischen Premierminister Victor Ponta.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik