zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Dienstag, 11. Jun. 2013

Deutsche über Rumänien: Mit Schulden und ohne Autobahnen

 
Ausstehende Summen von umgerechnet 100 Millionen Euro hat der rumänische Staat an deutsche Investoren zu bezahlen. Ausgeführte, aber nicht vergütete Arbeiten, sowie nicht rechtzeitig rückerstattete MwSt sind Grund für diesen Schuldenberg. Diese Summe wurde gestern auf einer Konferenz zu Wirtschaftsthemen in Berlin genannt, an der sich auch der rumänische Premierminister Victor Ponta beteiligte. Die deutschen Investoren sprachen noch das mangelhafte Autobahnnetz in Rumänien an, aber auch die hohe Bürokratie in der Verwaltung.

Victor Ponta hielt sich an der Spitze einer Delegation in Berlin auf, wobei es sowohl um politische als auch ökonomische Themen ging. Beim Treffen mit Angela Merkel würdigte die Bundeskanzlerin die Tatsache, dass mit dem Abgeordneten Ovidiu Gant auch ein Vertreter der deutschen Minderheit in Rumänien zugegen war.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik