zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Mittwoch, 17. Apr. 2013

Nach Flug-Kick geadelt

 
Der höchste Aufstieg eines Heißluftballons erreichte angeblich 11.300 Meter. Auch für jene, die nicht unbedingt so hoch hinaus wollen, lohnt es sich, eine Ballonfahrt zu erleben. Die Angst vor luftigen Höhen ist im heutigen Zeitalter nur noch Mythos: Das Gefühl der Freiheit steht bei Ballonfahrten längst im Vordergrund. Und solche Ballonfahrten können mit Balloony.ro auch im Banat unternommen werden

Die Veranstalter und Piloten hoffen einzig und allein auf gutes Wetter: "Dann gibt es kaum was Schöneres als einen Blick aus tausend Fuß Höhe auf Gemeinden wie Sandra, Biled, Pesac und Periam aus dem Kreis Timis". Die Piloten des Unternehmens fliegen auf Bestellung - mit Verrechnung der Anfahrtskosten - auch in den Nachbarkreisen Arad und Caras-Severin und auch sonstwo in Rumänien. "Eine Ballonfahrt ist eine gute Gelegenheit, das Romantische mit dem Abenteuer zu verbinden", sagt Claudiou Patt, Mitinhaber von Balloony.ro. Andreea Kremm nimmt ihrerseits eine verbliebene Restangst vor dem Flug mit dem Heißluftballon: "Da der Ballon regelmäßig gewartet wird, ist er sehr sicher." (...) "Da ich Eigentümer und gleichzeitig Pilot bin, gibt es keine Fahrlässigkeit."

Das Ritual der Taufe nach einer Ballonfahrt geht geschichtlichen Quellen nach auf die Zeit von Ludwig XVI. und Marie-Antoinette zurück. Der französische König gönnte das Erlebnis eines solchen Fluges gewöhnlichen Bürgern nicht und deshalb erhob er die Gebrüder Montgolfier in den Adelsstand. Ludwig der XVI. verfügte auch, dass künftig nur Adelige Ballon fahren dürften. Vor diesem geschichtlichen Hintergrund werden heute Erstfahrer feierlich getauft, wobei jeder Pilot diesem Ritual seine persönliche Note verleiht. So bleibt es nach einer Ballonfahrt nicht allein bei einem Flugerlebnis, sondern man wird kurz darauf Graf oder Gräfin.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik