zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Montag, 04. Mär. 2013

Schengen auf dem Balkan: Veto aus Deutschland

 
Rumänien könnte das Thema grenzfreies Reisen von seiner Prioritätenliste streichen, wenn keine Aussicht auf einen baldigen Schengen-Beitritt besteht, sagt Rumäniens Außenminister Titus Corlatean. Und demnach sieht es jedenfalls aus: Beim Treffen der EU-Justiz und Innenminister vom 7. und 8. März will Deutschland auf jeden Fall Veto einlegen. Weder kurzfristig sieht Deutschlands Innenminister Hans Peter Friedrich einen Schengen-Beitritt Rumäniens und Bulgarien umsetzbar, noch einen sogenannten Teil-Beitritt mit grenzfreiem Reisen auf Flughäfen und auf dem Wasserweg kommt für ihn demnächst in Frage.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik