zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Sonntag, 17. Feb. 2013

Leviten statt Messe gelesen (Die Glosse am Sonntag)

 


Symbolfoto

Mit Pferdefleisch versetzte Rindfleischgerichte sollten von rumänischen Schlachthöfen ausgegangen sein. Tagelang hielten solche Hinweise und Grüchte die Schlagzeilen der Medien. In Westeuropa hatte man es sich wieder einmal leicht gemacht und den Sündenbock gefunden. Ein solcher Status kommt jedoch nicht von ungefähr: Korruption und Misswirtschaft nähren solche Anschuldigungen und bestätigen in den Augen vieler ihre Vorurteile über das Balkanland.

Dass sich nun scheinbar die Anschuldigungen gegen Rumänien nicht bestätigen, gibt dem rumänischen Premierminister Victor Ponta erneut guten Grund zu behaupten, Rumänien stehe all zu oft mit gebeugtem Haupt da. Deshalb entstehe nach Außen der Eindruck, dass Rumänien "der Schuldige vom Dienst" sei, sagte Ponta. Rumänien müsse für seine moderne und EU-Konforme Landwirtschaft werben, so der Regierungschef.

Solche Werbeinitiativen haben es jedoch schwer, denn Rumäniens Bild im Ausland besteht aus archaischen Fuhrwerken und über einer Million Kleinbauern, die sich von einer Subsistenzlandwirtschaft ernähren.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik