zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Donnerstag, 04. Okt. 2012

Fischer im Polizei-Netz

 
Mit prall gefüllten Netzen machten sie sich auf den Nachhauseweg, hatten aber nicht damit gerechnet, dass sie auf die Grenzpolizisten aus Orsova stoßen werden: Zwei Männer wurden von den Polizisten erwischt, als sie 32 Kilogramm Fisch und vier Fischfangnetze in ihrem Pkw beförderten. Bei einem der Netze handelte es sich um ein Monogarn-Kiemennetz, dessen Verwendung für den Fischfang das rumänische Gesetz untersagt.

An der Ausfahrt aus der Orschaft Eselnita hielten die Beamten den Wagen von U.Nicolae für eine Kontrolle an. Die Polizisten waren informiert worden, dass sich der Pkw-Besitzer mit der illegalen Fischerei beschäftigen würde. Bei der Überprüfung entdeckten die Behörden 32 Kilogramm Fisch, hauptsächlich Karpfen und Karausche, die illegal gefischt worden waren und vermutlich auf den Schwarzmarkt gelangen sollten.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik