zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Dienstag, 25. Sep. 2012

Diskrepanz: oft überwiegend Rentner

 
Die Arbeitslosenquote lag im ersten Halbjahr 2012 im Verwaltungskreis Timis knapp unter zwei Prozent und ist damit eine der niedrigsten in Rumänien. Der Kreis Arad hatte eine Arbeitslosenrate von 3,3 Prozent, Caras-Severin vier Prozent und Hunedoara 4,8 Prozent. Was das Verhältnis zwischen Beschäftigten und Rentnern betrifft, haben in der Region Westrumänien die Verwaltungskreise Timis und Arad eine positive Bilanz aufzuweisen. In den Kreisen Caras-Severin und Hunedoara ergab ein diesbezüglicher Vergleich negative Werte.

In konkreten Zahlen berechnet, hatte der Kreis Timis im Juni d.J. 208.324 Beschäftigte und 147.700 Rentner, im Kreis Arad arbeiteten 118.676 Bürger, 102.678 Bürger waren Rentner. Im Kreis Caras-Severin bezogen nur 54.642 Bürger einen Lohn, Renten erhielten 78.700 Bürger. Im Kreis Hunedoara waren 113.488 Personen beschäftigt, 123.719 erhielten in dem Bergbaugebiet eine Rente.

Fakt ist auch, dass die Zahl der Beschäftigten im Jahresvergleich in allen vier Kreisen der Westregion zugenommen hat. Die Zahl der Rentner ist allein im Kreis Temesch gestiegen, in den anderen drei Kreisen nahm deren Zahl am Ende des ersten Quartals 2012 im Vergleich zum Vorjahr ab.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik