zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Dienstag, 11. Sep. 2012

Am Meer: Auf jeden Fall schwarz

 
Wenn Rumänen von "schwarz am Schwarzen Meer" sprechen, meinen sie oft nicht etwa "gebräunt", sondern in illegaler Unterkunft. So könnten in diesem Jahr etwa 40 Prozent aller Touristen am Schwarzen Meer in Unterkünften geschlafen haben, die keine Steuern darauf bezahlt haben. Dies vermutet der Verband der Betreiber von Tourismuseinrichtungen in Rumänien.

1,5 Millionen Touristen sollen in diesem Jahr einen Aufenthalt an der Schwarzmeerküste gebucht haben, mehr als 660.000 könnten illegale Unterkünfte angenommen haben, so die Vermutung. In den registrierten Tourismuseinrichtungen kamen in diesem Jahr etwa 850.000 Badegäste unter, im vergangenen Jahr waren es offizielle 736.000. In diesem Jahr gaben die Touristen an der rumänischen Schwarzmeerküste umgerechnete 270 Millionen Euro aus.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik