zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Donnerstag, 23. Aug. 2012

Hitze-Welle: Bummelzüge und Schiffsstau

 
Warnstufe Orange ist von heute bis einschließlich Sonntag zunächst im Süden und dann auch im Westen Rumäniens angesagt. In den restlichen Landesteilen herrscht in dieser Zeitspanne Warnstufe Gelb.

Nicht nur die Landwirtschaft leidet unter Hitzewelle und Dürre, sondern auch der Eisenbahn- und Schiffsverkehr sind betroffen. Gestern bereits mussten einige Züge ihre Geschwindigkeit auf etwa 30 Stundenkilometer beschränken, da sich die Gleise verformen und Entgleisungsgefahr besteht. So hatten Züge, die auf langen Strecken verkehren, Verspätungen von bis zu 150 Minuten.

Ab dem Wasserkraftwerk Eisernes Tor (Portile de Fier) ist der Wasserpegel auf der Donau nur noch halb so hoch wie im Durchschnitt der letzte Jahre. Dies stellt die Schifffahrt am Unterlauf der Donau vor erhebliche Schwierigkeiten, da die Gefahr von Sankbänken besteht.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik