zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Freitag, 06. Jul. 2012

Bukarester und Arader: Mehr in der Lohntüte. Gehaltsprognosen bis 2015

 
Durchschnittliche 2248 Lei pro Monat verdienen derzeit die Bukarester; 2015 sollen es den Nationalen Kommission für Prognosen nach 2561 Lei werden. Im landesweiten Durchschnitt wird ein Anstieg von derzeitigen 1572 auf künftige 1797 Lei geschätzt

Die bedeutendsten Gehaltsanstiege wird es in den kommenden drei Jahren in Bukarest geben, gefolgt von den Verwaltungskreisen Arad, Prahova, Caras-Severin, Arges, Gorj, Hunedoara und Cluj, so die Daten der Kommission für Prognosen.

Die Einkommenskluft zwischen Bukarest und dem Landesdurchschnitt wird in den kommenden Jahren zunehmen. Bereits jetzt liegen die Gehälter und Löhne im Durchschnitt in der Hauptstadt mehr als 40 Prozent über dem, was es in den Kreisen des Landes zu verdienen gibt. Mit den prognostizierten zusätzlichen 313 Lei bleibt Bukarest auch was Mehreinkommen für die kommenden drei Jahre betrifft, führend in Rumänien.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik