zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Sonntag, 19. Feb. 2012

Münzsammlung für Autosteuer

 
Der Mann aus der zentralrumänischen Großstadt Brasov muss wohl gewaltig Wut im Bauch gehabt haben, aber auch reichlich Possen auf Lager. Nur so ist es zu erklären, warum der Mann 130 Kilogramm Münzen kleinster Werteinheiten zum Finanzamt brachte. Mit den etwa 46.000 Geldstücken zahlte er nämlich seine - ihm zu hoch scheinende - Autosteuer in Höhe von 2.600 Lei. Gegen seinen eigenartigen Protest konnten die Beamten am Schalter des Finanzamtes nichts entgegensetzen. Als einzige Maßnahme, irgendwie glimpflich davonzukommen, borgten sie beim Schatzamt der Stadt eine Geldzählmaschine für Münzen.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik