zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Freitag, 13. Jan. 2012

Gesetz zur Hunde-Einschläferung ist verfassungswidrig

 


Symbolfoto

Das Verfassungsgericht hat entschieden: Das umstrittene Gesetz zur Euthanasierung von Straßenhunden ist verfassungswidrig und muss nochmals in der Abgeordnetenkammer überarbeitet werden. Es nehme nämlich gar keine Rücksicht auf die 1978 in Paris unterzeichnete Welterklärung der Tierrechte.
Das im November 2011 verabschiedete Gesetz sah vor, dass die Kommunen selbst entscheiden können, ob sie die eingefangenen herrenlosen Hunde einschläfern lassen oder nicht. Dazu sollte die Meinung der Bürger per Referendum in Betracht gezogen werden. Die Tiere müssten aber 30Tage im Hundelager gehalten werden.
Das rumänische Gesetz sorgte für viel Unzufriedenheit bei den Tierschutzorganisationen, die europaweit dagegen protestierten. Auf den Straßen Rumäniens sollen ungefähr zwei Millionen herrenlose Hunde leben.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik