zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Samstag, 24. Dez. 2011

Weihnachten, das Fest der Liebe

 


Weihnachten ist ein Fest der göttlichen Liebe. Gott hat uns Menschen so sehr geliebt, dass er zur ersten Weihnacht, aus tiefster Liebe, sich selbst uns schenkte. Die Art und Weise wie dies geschah, lässt uns auch heute ins Staunen geraten: Nicht mit Gewalt, nicht durch Krieg, auch nicht durch Zauberei und nicht durch berühmte Philosophen. Es war ganz einfach ein göttliches Kindlein, das Maria, die Jungfrau, uns Menschen in Armut und Not gebar. Hirten, Engel und Weise aus dem Morgenland sind die Begrüßenden. Herodes, der König, aber, dachte an Gewalt und hatte böse Absichten.

Wir denken auch an die schönen Weihnachtslieder, wie "Stille Nacht", an die schönen Sitten und an die Bräuche um das Fest herum. Denken wir auch an das Staunen der Hirten und an die Freude der Engel sich dem Kindlein zu nähern, ihm zu huldigen und unser Leben nach der Liebe Gottes einzurichten. So werden wir von unserem Alltag zu einer neuen Wirklichkeit des Göttlichen, erhoben.

Frohe und gesegnete Weihnachten!

Von Johann Dirschl,
Generalvikar der Römisch-Katholischen Diözese Timisoara
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik