zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Samstag, 24. Dez. 2011

Rumänen zwischen Unzufriedenheit, Paradox und Optimismus

 
Die Bevölkerung Rumäniens ist mit ihrer eigenen Volkswirtschaft unzufrieden, hat reichlich Vertrauen in die EU, ist optimistisch für das kommende Jahr, denkt jedoch, dass das Land sich in eine falsche Richtung bewegt. Dies geht aus einer europaweiten Meinungsumfrage hervor.

Die Bevölkerung aus neun europäischen Ländern ist mit der wirtschaftlichen Entwicklung ihres Landes unzufriedener als jene Rumäniens. Im Kreis der Unzufriedenen liegen die Griechen vorne, gefolgt von den Iren und Spaniern. Die Zufriedensten sind die Schweden. Luxemburger und Deutschen.

In Rumänien sind neun von zehn Bürgern mit der wirtschaftlichen Situation unglücklich. Sie haben jedoch eine weitaus bessere Meinung über die Wirtschaft der Europäischen Union, als dies im EU-Durchschnitt der Fall ist. So hat jeder dritte Bürger Rumäniens eine positive Meinung über die EU-Wirtschaft - der europäische Durchschnitt liegt bei 18 Prozent.

Was die wirtschaftliche Entwicklung in den kommenden zwölf Monaten betrifft, sind Rumäniens Bürger optimistisch, paradoxerweise glauben jedoch 70 Prozent, dass das Land in eine falsche Richtung geht.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik