zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Freitag, 16. Dez. 2011

Treichl: Rumänien mit harten Entscheidungen

 
Die rumänische Regierung habe als Krisenmanagement Entscheidungen getroffen, die für Westeuropa unvorstellbar seien, sagte Andreas Treichl, CEO der österreichischen Erste Bank. Da seien die Gehälter im öffentlichen Dienst um 25 Prozent gekürzt und die Mehrwertsteuer angehoben worden, ohne dass die Bevölkerung darauf auch nur einen Tag gestreikt habe. Die Bevölkerung in Osteuropa sei solche Mehoden gewöhnt und könne auch mit Krisensituationen besser umgehen, vermutet Treichl.

Der Erste-Bank-Chef behauptet, in Rumänien seien viele gute Sachen getan worden und Rumänien sei bereits auf dem Weg, sich von der Krise zu erholen.

Die Rumänische Handelsbank (BCR) gehört seit 2006 zur Erste-Gruppe.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik