zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Montag, 12. Dez. 2011

IWF-Beitrag: Möglich, doch nicht Pflicht

 
Die Länder, die Vereinbarungen mit dem IWF haben, müssen nicht zur Kapitalisierung des Fonds beitragen, sagte Rumäniens Staatschef Traian Basescu auf die neuen internationalen Vorschläge.

Rumänien wäre unter Umständen in der Lage, beizutragen, da es diverse Arten der Beteiligung am Fonds gäbe, so der Staatschef. "Wir könnten Solidarität zeigen, wenn es Not tut. Mit der Bedingung, dass man darauf Rücksicht nimmt, dass wir über keinen Haushaltsüberschuss verfügen, der Geschenke zulässt", schlussfolgerte Basescu.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik