zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Freitag, 02. Dez. 2011

Dorf mit Familien- und Personenkult

 
Die Gemeinde Prajesti im Verwaltungskreis Bacau steht in der Liste des Personenkultes der letzten zwanzig Jahre wohl ganz oben. So will der Bürgermeister Eugen Antica (PDL) ganze zehn Straßen nach seinen Verwandten benennen, die sogenannte "Persönlichkeiten" im Ort seien. So wird eine Straße nach dem Namen seines Vaters bezeichnet, der vor 50 Jahren angeblich der erste Akkordeonspieler im Dorf war.

Der Bürgermeister hat nicht nur die Unterstützung der Mitglieder des Gemeinderates, sondern diese ahmen ihrem Vorgesetzten nach, in mancher Hinsicht übertreffen sie ihn sogar. Einer der Gemeinderäte wird seinen Namen der Straße verliehen, auf der er wohnt, eine Ratsherrin nennt ihre Straße nach ihrem Schneiderinnen-Beruf.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik