zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Mittwoch, 23. Nov. 2011

Mord: Mönch war angeblich anzüglich

 


Symbolfoto

Die Frage ist nicht restlos beantwortet, ob das Opfer eines grausamen Mordes in Ghindaresti (Verwaltungskreis Constanta) nun wirklich Mönch ist, oder nicht. Auf jeden Fall verlässt er wiederholt das Kloster, macht Gelegenheitsarbeiten und war auch schon im Ausland auf Arbeit - so derzeitige Ermittlungsergebnisse. Seit Kurzem ist auch sein Name bekannt: Alexe Artiom. Er wurde geköpft und seit heute ist auch der angebliche Täter bekannt. Zumindest stellte sich ein Mann der Polizei und gab an, Artiom getötet zu haben. Er habe mit dem späteren Opfer Alkohol getrunken und danach sei dieser anzüglich geworden. Dies führte den Verdächtigen dazu, den Mönch mit einem Hammer zu erschlagen und ihm danach den Kopf mit einem Messer abzutrennen. (Der Rumänien Online Kurier berichtete am Montag.)
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik