zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Sonntag, 30. Okt. 2011

Leviten statt Messe gelesen. (Die Glosse am Sonntag)

 
Die Volkszählung, die morgen abgeschlossen werden soll, führt seit mehr als einer Woche zu einem regelrechten Chaos. Da werden Fragen ohne Relevanz gestellt ("Wie lange waren Sie im Ausland"?, wurde eine Bürgerin nach einer viertägigen Dienstreise gefragt.), ob die Personenkennnummer angegeben werden muss, oder nicht, ist scheinbar erst seit Vorgestern geklärt und wer per Internet sein Volkszählungsformular ausfüllt und verschickt, muss bei Unklarheiten trotzdem mit dem Besuch des Volkszählers rechnen. Auch dann wohl, wenn der Bürger gerade verreist ist und eben deshalb seinen Fragenbogen im Netz ausgefüllt hat. Ein anderer Volkszähler befragte eine Bürgerin per Telefon, weil diese Zuhause nicht zu finden war. "Wer da den Fragebogen wohl unterschrieben hat?"

Da gab es in der Wohnung (friedlich) festgehaltene Volkszähler, in Bukarest forderte man zusätzliche Datenaufnehmer und gelegentlich werden Stimmen laut, die fordern, die Volkszählung um ein paar Tage zu verlängern. Organisatorisch also, alles in allem eine dürftige Leistung. Ein nur ganz schwacher und wenig relevanter Trost: Der Mann vom Statistikamt, der verkündet hatte, dass die Personenkennnummer nicht Pflicht ist, wurde angeblich gefeuert. All die anderen Fehltreter samt ihren Konzeptpannen sind weiterhin im Amt und dürfen auch die Daten auswerten. Hoffentlich gibt es dabei ausreichend Unterstützung. Unterstützung vom Computer.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik