zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Freitag, 28. Okt. 2011

Staatsbetriebe: Tonnenschwere Finanzlast

 
Marode Staatsunternehmen hängen tonnenschwer am Hals des rumänischen Staates und dessen Haushalt. Die Firmen in Staatseigentum schulden Privatunternehmen und dem Staat etwa 20 Milliarden Lei (fast fünf Milliarden Euro), was nahezu vier Prozent des BIP ausmacht, so Daten des IWF. Analysten und Investoren glauben, das größte Problem sei ein wenig flexibler und ineffizienter Staat, der nicht geneigt ist, unerfreuliche Maßnahmen zu treffen; erforderliche Entscheidungen, die von den Märkten und Beratern bestätigt werden. Insidern zufolge gibt es in Rumänien nahezu 1000 Staatsbetriebe, die meist Verluste schreiben und etwa 1,2 Millionen Arbeitnehmer beschäftigen.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik