zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Mittwoch, 26. Okt. 2011

König Mihai: Zum 90. einige Daten

 


König Mihai I.

90 Jahre alt wurde gestern Rumäniens ehemaliger Monarch Mihai I. Eine Reihe von Veranstaltungen gab es zu diesem Anlass in Bukarest: Gestern Vormittag hatte König Mihai nach 65 Jahren wieder vor den beiden rumänischen Parlamentskammern gesprochen. Er bemängelte dabei die Leistungen der Machthaber der vergangenen beiden Jahrzehnte und machte ein Plädoyer für die Monarchie. Der festliche Anstrich blieb jedoch die ganze Zeit über erhalten.

Respektierte und gewandte Lenker brauche Rumänien, sagte der König und wies darauf hin, dass die königliche Krone kein Symbol der Vergangenheit sei. Traurig fand König Mihai I., dass zwei Jahrzehnte nach Wiedereinführung der Demokratie in Rumänien Betagte und Kranke erniedrigende Situationen erleben müssen.

König Mihai ist der einzige noch lebende Staatschef eines Teilnehmerlandes am II. Weltkrieg. Er war zwischen 1927 - 1930 und 1940 - 1947 Rumäniens Monarch. Ende des Jahres 1947 musste der damalige Monarch Rumäniens Mihai I. auf Drängen des neuen kommunistischen Regimes ins ausländische Exil.





Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik