zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Montag, 17. Okt. 2011

Gazprom baut Tankstellen - Vorläufig keine höheren Gaspreise

 
Die serbische Filiale von des russischen Gaskonzerns Gazprom Neft plant, 150 Tankstellen in Rumänien zu eröffnen. Dies teilte am Freitag Wirtschaftsminister Ion Ariton mit. Das Unternehmen NIS kündigte an, einige Hundert Millionen Euro in den kommenden vier Jahren in Rumänien investieren zu wollen und dadurch etwa 500 neue Arbeitsplätze zu schaffen.

Ab kommendem Jahr wird der russische Gasriese Rumänien teilweise direkt mit Erdgas beliefern, ohne Zwischenhändler, gab der Wirtschaftsminister zum Besten. Viele der Veträge mit den Zwischenhändlern laufen 2012 ab, wobei Verlängerungen nicht geplant sind.

Was den Erdgaspreis angeht, so konnte der Minister keine klaren Aussagen machen. Zumindest bis April 2012 soll der Preis stabil bleiben, was danach passiert, hinge nur von den Verhandlungen mit den Vertretern des russichen Gaskonzerns ab, sagte Ion Ariton.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik