zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Donnerstag, 29. Sep. 2011

Nokia-Aus: Cluj folgt Bochum

 
Etwa vier Jahre sind es her, seitdem das Nokia-Werk des finnischen Handy-Herstellers in Bochum/Deutschland geschlossen und ein Nokia-Werk in Jucu bei Cluj/Rumänien eröffnet worden war. Seit heute ist der Beschluss der Konzernleitung auch der Belegschaft in Jucu bekannt - die Rumänien-Niederlassung soll bis zum Jahresende geschlossen werden. 2.200 Mitarbeiter müssen sich nach einem neuen Job umsehen und die Produktion wird angeblich nach Asien verlagert.

Am 11.Februar 2008 hatte Nokia mit der Serienproduktion in Jucu begonnen und über viel Entgegenkommen der Verwaltung - darunter auch Steuererlasse auf ihr Grundstück im Industriepark Tetarom III - verfügt. Vor eingen Monaten hatte Nokia bereits seine Abteilung für Forschung und Entwicklung an seinem Rumänienstandort dicht gemacht und 120 Mitarbeiter entlassen.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik