zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Donnerstag, 29. Sep. 2011

Dank Schlagloch am Leben

 
Ein Schlagloch hat ihm das Leben gerettet: Ein 52jähriger Mann aus Galati, dem ein Apfelstück im Hals stecken geblieben war, konnte wieder atmen, nachdem der Krankenwagen, der ihn beförderte, über ein Schlagloch fuhr. Durch den heftigen Ruck wurde das Apfelstück locker und fiel dem Patienten aus dem Hals. Der kuriose Fall ereignete sich gestern in der Nähe von Buzau.

Der Patient aus Galati sollte nach Bukarest befördert und dort operiert werden. In der Nähe von Buzau fuhr der Krankenwagen direkt in ein Schlagloch. Der Patient begann zu husten und würgte das Stück Apfel aus. Da er sich plötzlich besser fühlte, entschieden die Ärzte, ihn im Kreiskrankenhaus in Buzau untersuchen zu lassen. Hier stellte man fest, dass er keinerlei Atemprobleme mehr aufwies.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik