zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Mittwoch, 17. Aug. 2011

Die Geisha aus Rumänien

 


Japanischer Abend in Timisoara

Unter dem Namen Fukutaro tritt Isabella Onou in Japan als Geisha auf. Sie ist die einzige Nichtjapanerin, die für diesen Job zugelassen wurde. Im Fühsommer hat die aus Rumänien stammende Frau einen Ein-Jahres-Lehrgang abgeschlossen, um ihren neuen Beruf ausüben zu können.

"Japanische Abende" als Tourismusattraktion hatte zu einem Zeitpunkt die Firma Bega-Turism in Timisoara veranstaltet. Bei diesem Anlass wurde das hier veröffentlichte Foto geschossen.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik