zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Donnerstag, 28. Jul. 2011

Nationalfeiertag mit Perus Honorarkonsul

 
190 Jahre nach der Unabhängigkeitserklärung des Staates Peru hat der Honorarkonsul Perus in Timisoara, Rufino Delgado Montenegro, zum ersten Mal zum Nationalfeiertag Perus eingeladen. Die Stadt Timisoara sei eine "Attraktion für traditionell peruanische Bereiche, aber auch für solche die anderweitig in der Stadt investieren wollen", sagt der Unternehmer Rufino Delgado Montenegro. Er glaubt, dass das Honorarkonsulat in Westrumänien eine Annäherung der Republik Peru zu Rumänien sichert.

Seit über 70 Jahren gibt es diplomatische Beziehungen zwischen den beiden Ländern, durch das einzige Honorarkonsulat Perus in Rumänien werden auch die wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen zwischen den beiden Ländern ausgebaut. Das Honorarkonsul Perus in Timisoara ist direkt für den Kreis Timis zuständig, weitet jedoch seine Tätigkeit bis in die benachbarten Verwaltungskreise und sogar nach Serbien aus.

Bei der Veranstaltung mit traditionell peruanischen Gerichten war u.a. auch Perus Generalkonsul in Bukarest, Eliot Gaviria-Valverde und der Präfekt des Verwaltungskreises Timis, Mircea Bacala, anwesend.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik