zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Dienstag, 12. Jul. 2011

Haushaltsspanne blieb unverändert

 
Das monatliche Durchschnittseinkommen und die Ausgaben eines Haushalts in Rumänien sind in den ersten drei Monaten d.J. in etwa auf demselben Niveau geblieben, auf dem sie sich in die letzten drei Monaten des Jahres 2010 befanden. Das meiste Geld wurde für Lebensmittel ausgegeben, gefolgt von Nicht-Lebensmittelprodukten und Dienstleistungen. Investitionsausgaben für den Erwerb oder Bau von Wohnungen, sowie der Einkauf von Grundstücken, verzeichneten eine sehr geringe Quote.

Durchschnittlich hatten die Rumänen ein monatliches Einkommen von etwa 2.318 Lei/Haushalt und gaben 2.098 Lei aus. Dies geht aus den Daten des Nationalen Statistikamtes (INS) hervor.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik