zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Dienstag, 28. Jun. 2011

Pogromgedenken. Späte Ehrung

 
70 Jahre nach dem Pogrom von Iasi, wurden sechs Überlebende aus der jüdischen Gemeinschaft zu Ehrenbürgern der Stadt Iasi ernannt.
Zum Gedenken an die Opfer des Pogroms wurden Ausstellungen ("Unterbrochene Schicksale. 70 Jahre nach dem Pogrom in Iasi" und "Wie ist so etwas möglich gewesen?") eröffnet. Diese, sowie die Enthüllung zweier Gedenktafeln, werden dieses historische Erreignis der heutigen Generation näher bringen.

An den Feierlichkeiten beteilgten sich unter anderen, Aurel Vainer, Präsident der Föderation der Juden in Rumänien, der amerikanische Botschafter in Bukarest, Mark Gitenstein, Vertreter der deutschen Botschaft in Bukarest und des Holocaust-Museums in Washington.

Zum Pogrom von Iasi war es zwischen dem 27. - 29. Juni 1941 gekommen, und wird zu einem der schrecklichsten Pogrome in der Geschichte der Juden in Rumänien gewertet. Gestartet wurde er von General Ion Antonescu und unterstützt von den Behörden in Iasi. Über 13.000 Juden wurden in diesen Tage ermordet.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik