zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Donnerstag, 12. Mai. 2011

Massentötung an Straßenhunden

 
Ein Hundenmassaker gab es gestern in den ostrumänischen Stadt Botosani (Verwaltungskreis Botosani). Über 200 Straßenhunde wurden von Angestellten des Öffentlichen Dienstes für Sport- und Freizeitanlagen getötet. Die Hunde befanden sich in einem von der Stadtverwaltung speziell angelegten Gehege.

Beim Auftachen der Journalisten haben sich die Angestellten als aggresiv erwiesen und sogar den Polizisten keinen Zugang gewährt. Die toten Hunde wurden von Repräsentanten eines Tierschutzvereins gefunden. Diese behaupten, dass die Angestellten in deren Betreuung sich die Hunde befanden, betrunken waren.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik