zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Freitag, 29. Apr. 2011

Separater Markt: Diplomhandel

 
Diplomarbeiten werden öffentlich angeboten. Auf Bäumen und Masten stehen Telefonnummern mit Leuten die Diplomarbeiten für Studenten erarbeiten. Plagiate und zusammengetragene Arbeiten werden Prüfungskommissionen vorgelegt und wenn der Staatspräsident von "Diplomfabriken" spricht, dann ist es nicht weit her.

900.000 Studenten gibt es Insiderinformationen nach in Rumänien. An Privathochschulen ist etwa die Hälfte dieser Studenten eingeschrieben, doch nur 5.000 von insgesamt 32.000 Hochschullehrern unterrichten an den Privatuniversitäten. Solche Situationen seien mit ein Grund, wenn Studenten Noten und Prüfungen kaufen können: "In diese Hinsicht ist in Rumänien alles außer Kontrolle geraten", sagt der Wirtschaftsprofessor Nicolae Taran.

Für Nicolae Taran ist es fast verständlich, dass Prüfungen gekauft werden, da "Studenten oft nur sehr schwach vorbereitet sind und nicht einmal in der Lage sind eine Arbeit redaktionell zu verfassen".
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik