zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Mittwoch, 27. Apr. 2011

Schwarzarbeit: Strafenkatalog erhöht

 
Das neue Arbeitsgesetz - das ab Mai in Kraft tritt - sieht hohe Strafen bei Beschäftigung von Schwarzarbeitern vor, sagte Rumäniens Premierminister Emil Boc, der interimistisch auch das Arbeitsministerium leitet, nachdem Ioan Botis aus dem Amt geschieden ist (wir berichteten).

Das neue Gesetz sehe bei Schwarzarbeit viermal höhere Geldbußen und auch Strafverfahren voraus, sagte Emil Boc. Durch die Eindämmung der Schwarzarbeit soll die Anzahl der abgeschlossenen Arbeitsverträge erhöht werden, damit je mehr Arbeitnehmer über Sozialversicherungen verfügen, so der Minister.

1,6 Millionen Rumänen würden illegal arbeiten, hatte Rumäniens Staatschef Traian Basescu Ende vergangenen Jahres gesagt und Saisonarbeit mit Schwarzarbeit gleichgesetzt.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik