zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Mittwoch, 20. Apr. 2011

Frauenjob beendet Ministerkarriere

 
Der rumänische Arbeitsminister Ioan Botis ist heute von seinem Amt zurückgetreten. Durch den Skandal der letzten Tage, als bekannt wurde, dass seine Frau bei einem Verein arbeitet, der über EU- und Regierungsgelder verfügt, wurde Botis praktisch zu dieser Handlung gezwungen. Der implizierte Verein hatte auch seinen Sitz in der Privatwohnung des Ministers. Allgemein wurde von einem Interessenskonflikt gesprochen, Botis nannte es bloß "moralischen Fehler".

Interimistisch leitet der Staatssekretär Nicolae Ivaschescu das Arbeitsministerium.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik