zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Montag, 28. Mär. 2011

Nachgefragt zu: Zwist um Flughäfen

 


Symbolfoto

Der Streit zwischen den Kommunalbehörden in Arad und Timisoara, was die Zukunft der Flughäfen in den beiden Ortschaften betrifft, geht in eine neue Phase. Der Direktor des Airports in Timisoara hatte das schwelende Feuer geschürt, prompt kam die Antwort aus Arad.
Vor Kurzem brachte der Rumänien Online Kurier die Aussage des Direktors des Flughafens in Timisoara, Cornel Samartinean: "Der Flughafen in Timisoara braucht die Infrastruktur des Arader Airports und deshalb ist es auch notwendig, dass der Flughafen in Timisoara mit jenem in Arad eng zusammenarbeitet oder diesen gar übernimmt". Der Direktor wies auch darauf hin, dass aus Arad keine internationalen Flüge - außer Extremfällen - getätigt werden können.

Um die Meinung aus Arad zu erfahren, fragte der Rumänien Online Kurier bei zwei Verantwortungsträgern in Arad nach: Nicolae Iotcu, Vorsitzender des Arader Kreisrates, erinnerte, dass das Verkehrsministerium und der Arader Kreisrat sich seit 2009 um ein Flughafenunternehmen durch die beiden Airports in Westrumänien bemühen. Damals seien doch die Temeswarer Behörden gegen einen solchen Zusammenschluss gewesen, da man der ganzen Sache politische Hintergründe nachsagte. "Wir sind nach wie vor offen für eine solche Fusion, im Sinne beider Verwaltungskreise", sagt Iotcu und mit Direktor Samartinean geht er hart ins Gericht. "Wir finden es unpassend, was der Direktor des Temeswarer Flughafens - ein einfacher Beamter - gesagt hat. Da fehlte der Professionalismus, was uns zu der Annahme verleitet, dass der Direktor nicht aus beruflichen Gründen in diesem Amt gelandet ist."
Der Direktor des Arader Flughafens, Dan Balacel, wies seinerseits darauf hin, dass der von ihm geleitete Flughafen die Genehmigung für den internationalen Flugverkehr besitze. "Wir möchten darauf hinweisen, dass die Fusion der beiden Flughäfen nicht nach der Denkweise des Herrn Direktor, sondern gemäß einer Machbarkeitsstudie erfolgen wird", sagt Direktor Balacel.

(Mehr zu diesem Thema in der Banater Zeitung vom kommenden Mittwoch)


Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik