zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Dienstag, 15. Mär. 2011

Spediteure: Gewinnspanne sinkt weiter

 
Die Transportunternehmer erwarten sinkende Einnahmen aufgrund steigender Treibstoffpreise. Einige der Spediteure sehen sich gezwungen, Konkurs anzumelden. Letztes Jahr hat die Erhöhung der MwSt. und die Abwertung der rumänischen Währung zu Verlusten geführt.

Eine zehnprozentige Erhöhung des Treibstoffpreises bringt im Durchschnitt einen Kostenanstieg für den Spediteur um etwa vier Prozent. Durchschnittliche 45 Prozent der Gesamtkosten eines Spediteurs nehmen die Ausgaben für den Treibstoff ein, heißt es unter Spediteuren.

Der Spediteur Hans Kumbach von der Firma Terratrans sagte dem Rumänien Online Kurier gegenüber, dass die Transportunternehmer wenig gegen diese Situation tun können. "In der Branche sieht man sich eher als Konkurrent und nicht als Verbündeter. Jeder nimmt den Verlust hin, so wie er kann. Nur selten gibt es einen Kunden, der Verständnis hat für den Anstieg des Treibstoffpreises und zumindest einen Teil der zusätzlichen Kosten übernimmt".

Kumbach sagte auch, dass die Profitrate in der Speditionsbranche bei fünf bis zehn Prozent liegt, "nur in Einzelfällen ist es mehr".
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik