zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Donnerstag, 10. Mär. 2011

Österreicher baut Kurort in Rumänien

 


Österreich ins Bucegi-Gebirge verlegen, das verspricht der österreichische Unternehmer Kurt Neuschitzer. Weil die Rumänen jährlich 60 Millionen Euro für ihren Urlaub allein in Österreich ausgeben, will der Investor nun Fünf-Sterne-Dienstleistungen und Unterhaltung in die rumänischen Berge bringen. Die sogenannte "Zamora"- Anlage wird Hotels, Restaurants, Skipisten und andere Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung enthalten. Die Gesamtinvestition soll sich angeblich auf eine Milliarde US-Dollar belaufen.

Der Kurort "Zamora" wird 130 Kilometer von Bukarest entfernt, in der Nähe der Stadt Busteni angelegt und in allen Jahreszeiten eine Tourismusattraktion sein - so die derzeitigen Informationen.

Kurt Neuschitzer ist Inhaber des Cantacuzino-Schlosses im Kurort Busteni.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik