zoro.ro - logo
Rumänien Online Kurier
Aktuelles aus Wirtschaft, Politik und Kultur
 
 
Copyright Impressum Kontakt
 
   
Nachrichten:

Donnerstag, 10. Feb. 2011

Ackerland liegt brach

 


Idealvorstellung

Brachland ist in Rumänien mit ein Grund, warum die Preise bei landwirtschaftlichen Produkten zulegen. Das einschlägige Ministerium will in Zukunft gegen Bodenbesitzer vorgehen, die landwirtschaftliche Nutzflächen unbearbeitet lassen und trotzdem Subventionen einstreichen. Der Minister verspricht sich von einem strengen Gesetz und von Geldbußen für unbearbeitetes Land reichlich Abhilfe.

Fachleute aus Hochschulen und Verbänden der Landwirte sehen ein solches Gesetz gerade gegen den einfachen Bauern gerichtet, der nur noch das Nachsehen haben könnte.

120.000 von insgesamt 530.000 Hektar Ackerland blieben 2010 allein im Verwaltungskreis Timis unbearbeitet. Landesweit waren es 2,9 Millionen Hektar Brachland, etwa doppelt so viel, wie im Jahr 2007.
Druckversion
Nachgefragt:
Deutsche Delegierte: Am Rande eines Festivals notiert...
Nachgefragt zu: Johannis-Wahl
Nachgefragt zu: Arbeitsmarkt braucht Qualifizierte
Nachgefragt zu: Mediziner-Exodus nach Deutschland
mehr aus der Rubrik
Wirtschaft:
Österreichische Wirtschaft: großes Wachstumspotential in Rumänien. Wunsch nach besserer
Mehr Investition, höhere Löhne
2015: Mehr Existenzgründungen
IKEA baut
mehr aus der Rubrik
Auto und Verkehr:
Rumäniens Straßen mit vielen Schrottkisten
Fast 100 km Autobahn
Regierung streicht Umgehungsstraße für Timisoara
PkW-Markt legte zu
mehr aus der Rubrik
Rechtliches:
Verträge und entsprechende Zuschüsse zur Mitarbeiterbindung
Irreführende und vergleichende Werbung
Erneuerbare Energien - Erhalt von Betriebsaufnahmegenehmigungen erschwert
Arbeitsrecht: Gerichte dürfen Disziplinarmaßnahmen ersetzen
mehr aus der Rubrik